Baritonsaxophon, geboren 1983, studierte in Köln Diplom-Musikpädagogik bei Prof. Daniel Gauthier und absolvierte im Anschluss das Masterstudium „Interpretation Neue Musik“ bei Prof. David Smeyers, das er 2010 abschloss. Um sich künstlerisch weiterzu- bilden besuchte er 2006 die Habanera-Akademie in Poitiers/Frankreich und belegte darüber hinaus Meis- terkurse u.a. bei Otis Murphy,Vincent David, Claude Delangle, Arno Bornkamp, Nicolas Prost und Jean- Marie Londeix.

Bei „Jugend musiziert“ erhielt er mehrfach erste Prei- se sowohl als Solist wie auch als Kammermusiker und wurde mit einem Sonder- preis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes ausgezeichnet. Auf Einladung des Deutschen Musikrates spielte er in Helsinki/Finnland. Neben dem Südwestdeutschen Kammermusikwettbewerb der Stadt Bad Dürkheim ge- wann er außerdem den Kulturpreis des Landkreises Mainz-Bingen. Er ist Förder- preisträger des Rotary Club Worms und war Stipendiat der „Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz“. Als Orchestermusiker trat er mit der Philharmonie Südwestfa- len auf und wirkte bei einer CD-Einspielung der Staatskapelle Weimar mit.

Als Mitglied des Ensemble Garage und gelegentliche Aushilfe bei der Kölner musikFabrik widmet er sich der zeitgenössischen Musik und wirkte so bei zahl- reichen Uraufführungen mit, wie z.B. 2011 in der Inszenierung Karlheinz Stock- hausens „Sonntag“ aus „Licht“ an der Kölner Oper.

An der Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl ist er als Saxophonlehrer tätig.

deutsch • english